Zum Inhalt

Zur Navigation

Ordination Dr. Werner Pohl

A-4840 Vöcklabruck, Stadtplatz 22, 2. Etage

Telefon: +43 (0) 7672 25 445, Fax DW 4
E-Mail: pohl.w@medway.at  – Terminvereinbarungen bitte nur telefonisch!
E-Mail: susannepohl@gmx.at 

 

Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
Zusatzfach für Magen-, Darm- und Lebererkrankungen
Internationales Homöopathiediplom – Komplementäre Medizin

 

Praxisablauf

Im Vordergrund des Praxisablaufs stehen internistische Basisuntersuchungen, wie sie zur Abklärung unklarer Krankheitszustände oder auch bei Durchuntersuchungen notwendig oder vorsorglich zu empfehlen sind.

Die Herz-Kreislauf-Ebene wird neben einer physischen Untersuchung mittels EKG und Ergometrie (Belastungsprüfung mit EKG-Kontrolle) kontrolliert. Blutdruckprobleme können mit der 24-Stunden-Computer-Blutdruck-Messung monitorisiert werden.

Die meisten Bauchorgane werden mit diagnostischem Ultraschall untersucht (Leber, Gallenblase, ableitende Gallenwege, Milz, Bauchspeicheldrüse, Lymphknoten und Niere). Mittels Ultraschall werden auch die Schilddrüse und verkalkte Gefäße beurteilt.

Mittels Gastroskopie (Magenspiegelung) die Speiseröhre, der Magen und der obere Zwölffingerdarm. Mittels Spirometrie die Funktion der Lunge und der Bronchien.

Der Wahlarzttarif bezüglich EKG, Ergometrie, Gastroskopie und Ultraschall wird in der Regel unproblematisch von Ihrer Krankenkasse bis zu 80 % rückerstattet. Nach unklaren Befundergebnissen sind zusätzliche Leistungen vorzuschlagen oder einzusetzten:

Auf ganzheitliche Leistungen zu setzen, ist kein Luxus, sondern intelligente vorsorgliche Investition in die eigene Gesundheit.

 

Praxisalltag

Die anfangs zumeist notwendige körperliche Diagnostik und Therapie bestimmter Krankheitserscheinungen kann man im ganzheitlichen Alltag mit dem manchmal notwendigen Einsatz unserer Feuerwehr vergleichen. Nach dem Löschen eines Brandes wird in der Regel nach Ursachen gesucht. Dabei sollte auch ein entsprechender Plan bezüglich Wiederaufbau oder Funktionsfortsetzung erstellt werden. So ist auch jeder Patient gut beraten, nach dem Einsatz chirurgischer oder pharmazeutischer Waffen nochmals das Gesamtbild der Krankengeschichte ganzheitlich zu durchleuchten – auch mit dem Ziel, nicht nur das Immunsystem aufzubauen, sondern auch nervliche, emotionale bis seelische Belastungen mit Verständnis zu bereinigen.

Unterdrücken, Verdrängen und Bekämpfen ist in dramatischen Krisensituationen manchmal notwendig, auf Dauer jedoch keine Lösung, weil sich dadurch die Neigung zu unliebsamen Rückfällen erhöhen kann. Aus diesem Grund erscheint es mir für unsere Zukunft unumgänglich, auch hinter die Kulissen unserer körperlichen Beschwerden zu blicken.

 

Praxisschwerpunkte

Zusatzschwerpunkte im Rahmen der ganzheitlichen Praxis

 

Bevor Krankheiten uns Zeit und Geld nehmen
besser rechtzeitig klug und somit ganzheitlich vorsorgen